News

Dokumentarfilmwettbewerb für Nachwuchsfilmer

Junge Dokumentarfilmer können beim Doc.education-Wettbewerb ihre Perspektive des ?Andersseins? zeigen
Junge Dokumentarfilmer können beim Doc.education-Wettbewerb ihre Perspektive des ?Andersseins? zeigen

[03|01|2018]

Filme zum DOK.education-Wettbewerb können bis zum 20. März eingereicht werden

 

Junge Filminteressierte zwischen 12 bis 24 Jahren sind eingeladen, filmische Erzählungen zu dem Thema „Das andere Sehen“ einzureichen. Erlaubt ist die gesamte Vielfalt an Perspektiven zum „Anderssein“. Wichtig ist, dass die erzählte Geschichte aus dem echten Leben kommt.

 

Um das nötige Fachwissen vor Projektstart zu bekommen, bieten die Veranstalter kostenfrei Workshops zum Thema „Dokumentarisch Erzählen“ in verschiedenen Städten an. Wer es nicht zu einem der Workshops schafft, findet hier einen Leitfaden , der bei der Erstellung eines kurzen Dokumentarfilms hilft.

 

Preise

Die besten vier Filme werden auf der Preisverleihung während des 33. Internationalen Dokumentarfestivals München am 5. Mai ausgezeichnet. Der erste Preis ist mit 500 Euro, der zweite mit 300 und der dritte Platz mit 200 Euro dotiert. Zusätzlich wird der Sonderpreis des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands, dotiert mit 300 Euro, vergeben. Die Gewinnerfilme werden im Kinder- und Jugendprogramm des DOK.fest München, dem DOK.education, gezeigt. Das Dok.fest läuft vom 2. bis zum 13. Mai.

 

Alle weiteren Informationen unter: dokfest-muenchen.de/Wettbewerb

 

 

Mirja Fürst